die andere seite der stadt


fotografen aus ganz deutschland trafen sich im november 2011 um zusammen mit dem schweizer streetfotografen thomas leuthard und dem münchener obdachlosen-magazin BISS bilder über die andere seite der stadt zu machen.

herausgekommen ist ein eindrucksvolles fotografisches portrait eines münchen jenseits von pomp und luxus.


es gab sehr viel resonanz auf diesen workshop: emails, anfragen, diskussionen in xing, postings in google plus und einige blogeinträge haben gezeigt, dass engagierte streetfotografie ein sehr aktuelles fotografisches thema ist und gesellschaftliche diskussionen auslöst.

auf zwei blogs, die sich mit diesem workshop besonders auseinandergesetzt haben, möchten wir mit herzlichem dank verweisen und dir zum lesen weitergeben:

> den schweizer fotoblog iso400 http://www.iso400.ch
> den blog von benedikt haack http://photoblog.benedikthaack.com

zitate

"Meine Streetphotography-Bildserie “Two Together” hatte dazu geführt, dass ich ins Gespräch mit Christoph Kopp von der Münchner artguerilla gekommen bin und an dem Workshop von dem bekannten Schweizer Streetphotographen Thomas Leuthard teilnehmen durfte, der auch unter dem Namen 85mm bekannt ist."

"Die meisten der Bilder, die ich sonst anfertige und hier poste, zeigen meist allesamt das Schöne, Harmonische, Mystische, Verträumte – die Eindrücke von diesem 2-3 stündigen Walk, die ich euch zeigen möchte, zählen sicher nicht zu dieser Gruppe. Es sind Momente, die mich nachhaltig berührt und verändert haben. Dazu gehört auch, dass Menschen, die sich ihr Geld durch Flaschensammeln verdienen eine unglaublich starke Lebensfreude ausstrahlen können."

"Es ist Sonntagmorgen um 06:00 Uhr und ich sitze auf dem Bett im Gästezimmer von Christoph Kopp. Christoph ist selbständiger Unternehmensberater in München, welcher mit seiner Art Guerilla Idee Menschen zusammenbringt. Er hat mich auf der TION2011 gesehen und mich nach München geholt, um einen Street Fotografie Workshop zusammen mit dem BISS Magazin zu machen. Das BISS (Bürger in Sozialen Schwierigkeiten) ist ein etabliertes Strassenmagazin, welches seit 18 Jahren auf Münchens Strassen verkauft wird und dessen Verkäufer dadurch eine Aufgabe, Struktur und etwas Geld erhalten. Als mir Christoph von dieser Idee erzählte, wusste ich sofort, dass ich da mitmachen möchte und es war für mich vollkommen klar, dass ich dies umsonst machen würde. Die Kursbeiträge der Workshop Teilnehmer, es waren deren 18, gingen zu 100% an das BISS Magazin."

"Und wenn ich dann nach so einem Tag in der Früh erwache, weiss ich, dass ich etwas getan habe, was mir und der Community viel mehr bringt als alles Geld auf dieser Welt. Ich sage nicht, dass jeder so etwas tun muss, aber ein jeder könnte mal darüber nachdenken, wie er etwas von dem Glück, welches er täglich erfährt in irgendeiner Form weitergeben kann."

thomas leuthard, www.85mm.ch

für diesen außergewöhnlichen fotografie-workshop im november 2011 konnten wir den schweizer thomas leuthard gewinnen.

thomas ist einer der besten zeitgenössischen streetfotografen europas. kennengelernt haben wir ihn auf der TION2011 in köln, wo er zwei vorträge zu streetfotografie hielt. und als er in seinem super schweizer slang sagte "entweder du hast die eier für streetfotografie oder eben nicht" war es klar, der mann muss her!
>www.85mm.ch

 

BISS "bürger in sozialen schwierigkeiten" setzt sich ein für die menschen am rande der gesellschaft.

das BISS magazin ist in münchen eine institution, jeder kennt die verkäufer, die fünfzig prozent des erlöses direkt erhalten. für ihren einsatz erhielt hildegard denninger das bundesverdienstkreuz und die medaille 'münchen leuchtet'.

BISS bekommt die im workshop erarbeiteten bilder kostenlos zur verfügung gestellt, um sie in ihren heften nutzen zu können.

>www.biss-magazin.de