aufwärts

aufwärts (fotografie erika tanzer, innsbruck)


vor einigen wochen schickte uns erika aus innsbruck dieses bild, der titel: "aufwärts" - danke, erika!

sie war sehr interessiert an dem streetfotografie-workshop mit thomas leuthard, doch zum einen hat sie sehr grossen respekt vor dem rechtlichen aspekt der streetfotografie, zum anderen wusste sie nicht, wie mutig sie sein würde "ungefragte" bilder zu machen.

ich bat sie mir ihr bestes street-bild zu schicken. es kam "aufwärts".

natürlich ist "aufwärts" kein klassiches streetbild. alle attribute einer streetfotografie, die man bei einem >henri cartier-bresson, einer >vivian maier (oder aktuellen streetfotografen wie >thomas leuthard oder >bastian staude) findet, fehlen hier. es ist trotzdem ein bild, das - je länger man es betrachtet - faszinieren kann. gerade durch die unschärfe, das vage und ungefähre der frau von hinten. wahrscheinlich ist sie sehr hübsch (sagt uns zumindest unsere innere fata morgana) und der kurze rock, puh...

es hat aber in seiner gestaltung auch etwas sehr klares und irgendwie auch endgültiges - wohin geht die frau eigentlich so leicht und unbeschwert? ist es vielleicht der letzte weg, den diese frau geht, in ihren himmel, ihr eigenes paradies? ist das bild eine doppelbelichtung, woher kommt das zweite paar beine, das man irgendwann entdeckt? ist die von oben links kreuzende linie destruktiv in der bildgestaltung oder unterstreicht es sogar die aussage des bildes?

je länger man das bild betrachtet, desto mehr fragen kommen. das ist aber genau das, was dieses bild ausmacht. "aufwärts" ist kein bild, das jedem gefallen wird - schon gar nicht den streetfotografen - das muss es aber nicht. "aufwärts" ist trotzdem ein tolles bild - danke, erika!

ps: hier mehr von >erika tanzer
pps: viele grüsse an die >fotofreunde wiggensbach!